Umzug und Neubau

Baumaßnahmen an unserer Schule

Seit Jahren ist die Schule um zusätzliche Räume bemüht. Insbesondere seit Einführung der Ganztagsschule ist der Mangel an Fach- und Gruppenräumen eklatant und schränkt unsere Arbeit erheblich ein.

Nun ist Besserung in Aussicht.

Im Frühjahr 2013 Jahres sollen Bauarbeiten beginnen. Auf der großen Wiese gegenüber dem Vorschulgebäude wird ein zweigeschossiges Gebäude errichtet, in dem ein Mehrzweckraum (Aula, Essen, Bewegungsraum…) sowie Fachräume für Musik, Sachunterricht u.a. eingerichtet werden.

Diese Baumaßnahmen sollen Ende 2014 fertig gestellt sein.

Danach plant die Behörde, den jetzigen Wabenbau abzureißen und hier ein Schulgebäude mit Klassen- und Verwaltungsräumen zu errichten. Dieses Bauvorhaben soll ca. 1 -2 Jahre dauern.

Während der Bauzeit des zweiten Bauabschnitts werden die Klassen, die bisher in der Wabe sind, ausgelagert werden. Dies wird vermutlich im Januar 2016 geschehen. Die Klassen werden in den Altbau des Gymnasiums Hoheluft ziehen. Beide Schulen, die Grundschule Hoheluft und das Gymnasium Hoheluft, treffen sich zu Gesprächen, um den Umzug zu organisieren.

Im Sommer 2017 soll dann der Neubau der Grundschule fertig sein und alle Klassen ziehen wieder in die Wrangelstraße zurück.

Der Umzug im Sommer 2017 wurde verschoben, da der Neubau noch nicht fertig gestellt ist. Nach jetziger Planung (Ende August 2017), sollen nun Mitte Oktober unsere Kisten in der Christian Förster Straße gepackt werden. Der Umzug ist dann für die Herbstferein vorgesehen, sodass am 01.11.2017 der erste Schultag in unseren neuen Räumen stattfinden kann.

Die Einweihungsfeier ist für den 10.11.2017 geplant.

 

 

Änderungsdatum: 05.09.2017